Sebi and I tried to become wwoofers at Geoff’s the official way. We applied for this job, but didn’t get it. He replied with a standard answer as he explained to us later. Because we know George (Stinky) and Julia we still made it luckily somehow on the indirect way. After staying at the X-Base camping ground in Rotorua three days for partying in the Lavabar listening to a really good Maori Guitar player playing Bruno Mass and Adele and some days spent in Rotoruas fast Internet access Library) we went to George and Julia (after she recovered) for playing tennis, swimming in Lake Tarawera, kayaking and to catch up on the party we tried to have before.

I think now I’m getting as lazy as I thought I would get after a while writing my blog. The gaps between my entries getting bigger and bigger. From almost daily to weekly to monthly updates now, but I try not to forget anything to write. Anyway, one update a month is still good work. I am at least more diligent than most of us (pointing on Sebi ?). To let it even look like more effort and work I putted into writing this stuff, I split it into more parts this time. Have fun reading it as much as I enjoyed, not writing, but living it.

Greets to all of you in Germany. And enjoy you winter, bäääähhh

Short time after my last entry here is already the next one. I was very dilligent to complete it that fast. Like always have fun reading it. Translate this mess via this Link if you have to.

greet you all from far far away

J

 

 

 

 

 

nachdem wir endlich Coromandel Town verlassen hatten. Alle Schäden repariert waren, der WOF aktualisiert, der job beendet und die Umgebung erkundet war konnte es weiter nach Roturua gehen. Tauranga haben wir uns diesmal gespart.

Viel Spass beim lesen.

sweet as, bro

Jakob

Hi Leute,

wie schonmal erwähnt liebe ich Coromandel und die Leute und die Gegend und das Café und eigentlich einfach alles hier. Aber nun wird es doch mal weiter gehen. Wenn nix unvorhergesehenes dazwischen kommt. Ich war in letzter Zeit etwas fauler mit dem schreiben und werde daher in Zukunft auch weniger ausführlich schreiben. Definitiv nicht mehr jeden Tag. Das ist einfach zu aufwändig auf Dauer. Also Gibt es jetzt den letzten ausführlichen Teil.

Viel Spass, Jakob

Hi Blogleser, es gibt wieder ein Update was hier so geht. Coromandel ist keine Frau sondern eine Region und ein Ort im Norden von Neuseeland. Und ich liebe es dort. Im Moment regnet es hier in Tauranga mal wieder (18.9.2011) und ich hab kein Bock rauszugehen. Wir sind heute auf die Idee gekommen uns einen Wifi Daypass im YHA Hostel zu kaufen. Nu gammeln wir hier rum. Großartig nicht wahr?

Viel Spaß beim Lesen

Jakob

Auch wenn wir durch diesen Trip die Eröffnung des Rugby Worldcups verpassen - oder grade deswegen - sind wir wieder unterwegs. Damit es günstiger für uns alle wird haben wir noch Amy aus Malaysia, Luisa aus DT/IT und Almuth aus DT eingepackt und sind ins Coromandel Gebiet, südöstlich von Auckland, aufgebrochen. Nach drei Tagen wollten die Mädels alle am Fr. wieder nach Auckland zurück. Ob es an uns lag oder die Worldcup-Eröffnungsfeier als Vorwand genommen wurde, ist mir nicht klar :-).

Wie immer viel Spaß beim Lesen

J

Subcategories